Blog

Timelapse auf der Huntebrücke

Ganz spontan rief mich mein Freund Ronny an und meinte, ich müsste unbedingt mit meiner Kamera und ´nem Stativ auf die Huntebrücke kommen. Eigentlich schon in Feierabend-Stimmung mit den Füßen auf dem Sofa liegend, begab ich mich dann doch noch auf den Weg und stieß 30 Minuten später dazu. Nach kurzer Aufbauphase und Klärung der Versorgungsfrage (Pizza oder Pizza und wer besorgt überhaupt?), knipste die Kamera dann los und machte 3 Stunden alle 10 Sekunden ein Foto.

Das Video ist nicht wirklich perfekt, aber es gibt einen ganz guten Ausblick auf die Möglichkeiten, die man mit ein wenig Geduld, Zeit und einer Fotokamera hat. Danke an Ronny für diese schöne Zusammenarbeit.

Was ist Timelapse oder Timelapse-Fotografie?
Es handelt sich dabei um Zeitrafferaufnahmen, die aus unzähligen Einzelfotos entstehen, welche in einem bestimmten Intervall geschossen wurden und dann im Post-Prozess zu einem Video zusammengefügt werden. Legt man eine Bildwiederholfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde zugrunde, benötigt man 1800 Bilder für eine flüssige Minute, mindestens 24 Bilder/Sekunde sollten es mindestens sein.

Meine Freundin

Ich habe sie schon erwähnt… meine Freundin. Sie kam ganz plötzlich in mein Leben, einfach so … unerwartet, wie es eben immer so ist.

Noch am Silvesterabend saß ich mit Freunden beim „Feuertopfen“, guckte zurück auf meine beiden letzten Jahre und die etwas über sechs Jahre davor. Zwei Jahre Single nach über sechs Jahren Beziehung. Langsam – so fand ich – wäre es nur fair, wenn auch mir mal wieder etwas Ernstes, etwas mit Zukunft, Substanz und natürlich Liebe passieren würde.

Weiterlesen»

Genervt!

Tja, es gibt Dinge, die nerven einfach. Facebook zum Beispiel, oder die USA und insbesondere die NSA. Fukushima nervt auch mal ganz gewaltig. Und meine Freundin? Nein, die nervt nicht. Was für ein Glück. Warum gibt es nicht Freundinbook oder die United States of Freundin mit der National Freundin Agency? Oder Freundinshima … dann sähe es ganz anders aus auf dieser Welt. Na man wird ja wohl noch träumen dürfen, oder? 🙂